Kinderheim auf Bali

Erfahre mehr über die von uns geförderten Projekte.

Hintergrund

In dem kleinen Fischerdorf Jimbaran im Süden der Insel Bali gründete Evangeline Bilangi etwa 2002 das Yayasan Hati Mama. Yayasan Hati Mama bedeutet frei übersetzt „Die Grundlage ist das Herz der Mutter“ – und der Name basiert auf folgender Geschichte:

Die Lehrerin Debbie Moon und ihre Erstklässler diskutieren über ein Bild, das eine Familie zeigt. Ein kleiner Junge auf dem Bild hat eine andere Haarfarbe als der Rest der Familie.  Ein Kind in der Klasse überlegt, dass das Kind adoptiert sein könnte. Darauf antwortet ein Mädchen der Klasse: „Ich weiß alles über Adoption, weil ich adoptiert wurde.“ „Was bedeutet ’adoptiert sein’?“ fragt ein anderes Kind. „Es bedeutet,“ sagt das Mädchen, „dass du im Herzen deiner Mutter aufwächst und nicht in ihrem Bauch.“

Unser Vereinsmitglied Phoebe hat als erste Freiwillige 2011 vier Monate in dieser Einrichtung als Volontär gearbeitet und täglich mit den dort lebenden Kindern für die Schule gelernt, gespielt und gebastelt. Sie hat einen persönlichen Bezug zum Heim und ein besonderes Anliegen an diesem Projekt. Das Heim hatte im März 2012 seinen Hauptsponsor verloren und stand vor großen finanziellen Schwierigkeiten.

Wir unterstützen das Haus nun regelmäßig, damit Evangeline den Kindern weiterhin ein schönes Zuhause und Zugang zu Bildung ermöglichen kann.

Wenn Ihr Fragen zum Projekt habt, schreibt uns gerne: bali@childrensfuturefund.de

Allem voran ist es Evangelines wichtigstes Anliegen, den Kindern eine liebevolle und fürsorgliche Mutter zu sein. Eine gute Ausbildung ist ihr jedoch auch sehr wichtig.

Sie erzieht die Kinder von Beginn an zweisprachig (Indo und Englisch) mit englischen Büchern, Musik und Filmen. Evangeline hat selbst längere Zeit in England gelebt. Mit der zweisprachigen Ausbildung möchte sie die beruflichen Perspektiven der Kinder im Heim verbessern.  Außerdem werden die Kinder christlich erzogen, was auf Bali eher unüblich ist.

Heimleiterin Evangeline Bilangi wurde als jüngstes von drei Geschwistern am 27.10.1966 in Jakarta, Indonesien geboren. Ihr Vater war von Kind an ein Vorbild für sie, da er – trotz eigener finanzieller Probleme – immer wieder hilfsbedürftige Menschen mit nach Hause brachte und sich um diese kümmerte. Als Evangeline älter wurde, war es ihr Wunsch, wie ihr Vater bedürftige Menschen zu unterstützen.

Evangeline absolvierte die „Orphan and Family Ministry School“ in Melbourne und arbeitete als Lehrerin auf Bali, bevor sie begann, in verschiedenen Kinderheimen zu arbeiten und Straßenkinder zu unterrichten. Sie half zudem bei der Errichtung des „Nehemiah Hauses“ auf Bali, einer temporären Einrichtung für Kinder, die durch Aufstände in den Dörfern ihre Familien verloren hatten. Nach einem Auslandsaufenthalt in England half Evangeline bei der Gründung der „Hati Mama Organisation“ und eröffnete das „Yayasan Hati Mama“.

Unterstützt wird Ine von ihrer Familie. So ist ihr Bruder regelmäßig vor Ort und hilft gemeinsam mit seiner Frau und seinen Kindern wo er nur kann. Außerdem helfen immer öfter vermittelte Freiwillige im Heim. Die meisten kommen aus Deutschland und bleiben für mindestens 2 Monate.

Unser Wunsch und Ziel ist es das Heim zu erhalten und, dass alle Kinder auf eine gute Schule gehen können.

Wir möchten Ine dabei unterstützen weiterhin Kinder ohne liebevolles Zuhause aufnehmen zu können und ihr die Angst vor finanziellen Engpässen nehmen.

Wir möchten das Haus mit fehlenden Möbeln ausstatten und Ine helfen unerwartete Reparaturen zu bezahlen oder größere Anschaffungen zu ermöglichen, damit sie weiterhin den Kindern ein schönes und sicheres Heim bieten kann.

Jetzt unterstützen

Unterstütze das Yayasan Hati Mama Kinderheim jetzt mit einer Spende oder als Fördermitglied.